Logische Volumes vergrößern

1. Wir fügen eine neue Platte dem System hinzu.

Geschieht dies mit VMware so kann man die neue Platte auch ohne einen Restart des Systems, also im laufenden Betrieb aktivieren.

Ich habe das mit dem Paket '''scsitools''' gemacht. Installiert man dieses Paket, so gibt es
die Kommandos '''scsiinfo''' und '''scsiadd'''. Mit diesen Kommandos kann man die neue ID der frisch
einhängten Platte herausfinden und dann mit scsiadd die neue Platte aktiveren.
Anschließend kann die Platte dann partitioniert werden.

In unserem Fall heisst die neue Partition: /dev/sdc1

Neue Platte für LVM initialisieren.
pvcreate /dev/sdc1

2. Physikalisches Volume der Volume Group hinzufügen.

Unsere Volume Group heisst: work
vgextend work /dev/sdc1

Kontrolliert werden kann das dann mit
vgdisplay -s work

3. Logisches Volume vergrößern (das ist die eigentliche Partition)

Ich erweitere die Partion /dev/work/inet um 50GB mit folgendem Kommando:
lvextend -L+50GB /dev/work/inet

Kontrolle mit
lvscan

4. Jetzt die Partion entsprechend vergrößern.

Das funktioniert mit ext2 oder xfs basierenden Dateisystemen!

Beispiel für xfs:
xfs-growfs /dev/work/inet 

Beispiel für ext2:
resize2fs /dev/work/inet



Über uns

Wir sind ein agiles Team von Programmierern und haben uns auf Erweiterungen (extensions) für eine Vielzahl von Systemen spezialisiert. Unsere besondere Stärke ist das entwickeln von Erweiterungen für Shop-Systeme basierend auf dem Magento Framework oder die Entwicklung an Web-Anwendungen mit dem Symfony Framework. Eine weitere Stärke ist die Erweiterung von Content Management Systemen wie beispielsweise Wordpress, Typo3, Drupal und Joomla. Das entwickeln von Apps für Android, Windows und Apple OS Systemen ist selbstverständlich!